Mo. - Fr. von 8:00 - 18:00 Uhr

Kartenlesegeräte

Hier finden Sie Informationen zu den Kartenlesegeräten, mit denen sich die medisign Heilberufsausweise nutzen lassen.

Produktbeschreibung/-auswahl

Benötige ich überhaupt ein Kartenlesegerät?

Ja, sowohl für die Aktivierung als auch für die Nutzung Ihres elektronischen Heilberufsausweises bzw. Ihrer Signaturkarte ist ein entsprechender Kartenleser unbedingt erforderlich.

Auf welche technischen Eigenschaften meines Lesegerätes muss ich achten?

Um die Anforderungen an die qualifizierte Signatur (QSig) zu erfüllen, muss Ihr Lesegerät grundsätzlich eine eigene Tastatur besitzen. Je nach Ausstattung werden Chipkartenleser in Sicherheitsklassen unterteilt:

  • Klasse-2-Leser: besitzt eine Tastatur und gewährleistet, dass sich die Kartenfunktionen (z. B. Signaturbestätigung per PIN-Eingabe am Lesegerät) ohne Sicherheitsrisiken ausführen lassen
  • Klasse-3-Leser: besitzt Tastatur und Display; bietet noch weitergehende Sicherheits- und Komfortmerkmale durch das eigene Display, das die Tastatureingaben direkt am Lesegerät anzeigt.

Beim CHERRY SmartTerminal ST-2100 handelt es sich um einen Klasse-2-Leser. Beim REINER SCT cyberJack® one um einen Klasse-3-Leser.

Welche Lesegeräte empfehlen Sie für den Einsatz mit meiner medisign Signaturkarte?

Wir empfehlen zwei Signaturkarten-Lesegeräte, die auf ihre ganz individuelle Art und Weise besonders praxistauglich sind. Sie lassen sich einfach installieren und in praktisch jeder Hardware-/Software-Umgebung betreiben.

Der REINER SCT cyberJack® one ist eine smarter kleiner Leser, der auch in der Laptoptasche unterwegs seinen Platz findet. Der CHERRY SmartTerminal ST-2100 ist mit seinem sicheren Stand und seiner Griffigkeit optimal für den Einsatz am Empfang der Praxis oder in Laboren geeignet.

Als wesentliche Sicherheitsmerkmale bieten die Geräte der Sicherheitsklasse 3 (REINER SCT) und 2 (CHERRY) die sichere PIN-Eingabe, sowie das Common Criteria EAL 3+ Zertifikat für elektronische Signaturen.

Kann ich die elektronische Gesundheitskarte (eGK) mit den Kartenlesegeräten von ReinerSCT auslesen?

Der REINER SCT cyberJack® one ist auch für das Einlesen der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) geeignet. Bitte kontaktieren Sie vorab Ihr Praxisverwaltungssystem, ob dies von Ihrer Software unterstützt wird.

Der CHERRY SmartTerminal ST-2100 ist geeignet für elektronische Signaturen, zum Lesen der KVK und eGK außerhalb der Telematik Infrastruktur. Er ist plug & play kompatibel zu den Vorgänger Typen ST-2000 und ST-2052.

Beachten Sie dabei bitte, dass die Geräte nicht für die Telematikinfrastruktur (TI) im Gesundheitswesen zugelassen sind.

Ich habe bereits einen Kartenleser in der Praxis, unterstützt dieser den eHBA?

Wenden Sie sich hierzu bitte an den Hersteller Ihres Kartenlesegeräts.

Installation des Kartenlesegeräts

Wo finde ich die aktuellen Treiber für den CHERRY SmartTerminal ST-2100?

Unter

https://cherry.de/download/de/download.php

finden Sie die aktuellen Treiber und Installationsanleitungen.

Wie installiere ich den Gerätetreiber für mein Kartenlesegerät von REINER SCT unter Windows?

Die Installation des Gerätetreibers unter MAC OS erklärt Reiner SCT in einem kurzen Video.

Mehr erfahren >

Wie installiere ich den Gerätetreiber für mein Kartenlesegerät von REINER SCT unter MAC OS?

Die Installation des Gerätetreibers unter MAC OS erklärt Reiner SCT in einem kurzen Video.

Mehr erfahren >